URTEIL Nr.19540/2008 EINKÖPFIGES LANDGERICHT THESSALONIKI

EINKÖPFIGES LANDGERICHT THESSALONIKI

URTEIL Nr.19540/2008

Gemeinschaftlicher Erbschein. Vollbürtige und Halbbürtige Geschwister des Erblassers. Die halbbürtigen Geschwister des Erblassers haben keine Pflichtteilsberechtigung (§1825 griechisches BGB), also kann der Erblasser seine Vermögen durch Testament nach Belieben verfügen.

 

.

URTEIL Nr.3832/2008 EINKÖPFIGES LANDGERICHT THESSALONIKI

EINKÖPFIGES LANDGERICHT THESSALONIKI

URTEIL Nr.3832/2008

Erbschein. Ablauf der viermonatigen Frist für die Ausschlagung der Erbschaft. Vermutung der Annahme der Erbschaft. Der Eingriff des Erbes in die Erbschaft durch den vorliegenden Antrag eines Erbscheins stellt auf jeden Fall eine stillschweigende Annahme der gesamten Erbschaft dar.

 

 

 

URTEIL Nr.62/2008 EINKÖPFIGES LANDGERICHT THESSALONIKI

EINKÖPFIGES LANDGERICHT THESSALONIKI

URTEIL Nr.62/2008

Ideelle Rechtsgemeinschaft. Alleinige Benutzung des gemeinsamen Gegenstands bei einem der Teilhaber. Die gemeinsame Gewinnung und Erwerb der bürgerlichen Früchte, einschließlich Mieten, ist Recht und Aufgabe aller Teilhaber nach Entscheidung der Mehrheit der Teilhaber, die obligatorisch für die Minderheit ist. Kosten für die Unterhaltung, die Verwaltung und die Benutzung des gemeinsamen Gegenstands. Wenn der Teilhaber mehr als das Verhältnis seines Anteils bezahlt hat, hat er das Recht die Mehrzahlung von den anderen Teilhabern zu fordern.

 

 

TOP

Hauptinhalt anzeigen Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Dikigoros.gr stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos