EINKÖPFIGES LANDGERICHT THESSALONIKI URTEIL Nr. 5819/2008

EINKÖPFIGES LANDGERICHT THESSALONIKI

URTEIL Nr. 5819/2008

Pkw-Miete. Zahlungsverweigerung. Während des Mietvertrags ist der Mieter verpflichtet, die Mietsache mit der gebotenen Sorgfalt zu nutzen und bei Beendigung des Mietvertrags wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen. Bei Verletzung dieser Pflicht, wie bei Herausgabe der Mietsache mit Sachschäden, ist der Mieter zum Ersatz der den Vermieter entstandenen Schäden verpflichtet. Herausgabe der Mietsache mit Sachschäden.

TOP

Hauptinhalt anzeigen Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Dikigoros.gr stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos